Erste Praxiserfahrungen an den dm Akademien

An den dm Akademien lernen die Jugendlichen, worauf es beim Kundenkontakt ankommt.

Salzburg/Wals, 14. August 2019. In den österreichweiten dm Akademien haben dm Mitarbeiter aus dem Dienstleistungsbereich die Möglichkeit, sich weiterzubilden. Dabei stehen Module wie moderne Färbe- und Schnitttechniken für Friseure sowie Produktschulungen für Kosmetiker und Fußpfleger zur Auswahl. Auch dm Lehrlinge profitieren von dem Aus- und Weiterbildungsangebot: Seit Anfang August lernen die neuen dm Friseur- und Kosmetik-/Fußpflegelehrlinge im Rahmen eines zweiwöchigen Praxisworkshops an den sieben dm Akademien, was das dm Sortiment ausmacht, worauf es bei der Kundenberatung ankommt und wie man körperlichen Beschwerden richtig vorbeugt. Durch Ausprobieren am Gegenüber sammeln die Jugendlichen erste Erfahrungen in Sachen Haarewaschen, Maniküre, Augenbrauen- und Wimpernfärben.

„Dank der Akademien sind unsere Lehrlinge so geschult, dass sie ihre Kunden schon im dritten Lehrjahr komplett alleine betreuen können. Ihr Können stellen sie auch regelmäßig bei nationalen Lehrlingswettbewerben unter Beweis“, sagt dm Geschäftsführerin Petra Mathi-Kogelnik, verantwortlich für das Ressort Mitarbeiter. „Unsere Akademien sind die ideale Ergänzung zu Arbeitsalltag und Berufsschule – und daher immer gut besucht.“

Kreative Talente gesucht

Für die Berufe Friseur und Kosmetiker/Fußpfleger sucht dm noch Lehrlinge in ganz Österreich. Vor allem im städtischen Bereich gibt es viele Ausbildungsplätze in den  Studios. „Ich habe mich für den Kosmetikberuf entschieden, weil mir die Arbeit mit Menschen gefällt. Das ist definitiv ein Beruf mit Zukunft“, sagt die 14-jährige Verena aus Obertrum. Wer wie Verena Interesse an einem sicheren Job mit Perspektive hat, kann sich jederzeit persönlich, via E-Mail oder online bewerben. Oder aber: Er kommt zum Schnuppern vorbei. Denn, so weiß Friseurlehrling Helena (15 Jahre) aus Mattighofen: „Bereits beim Schnuppern darf man bei dm viel machen. Für mich war es sehr schön, das familiäre Arbeitsklima zu spüren – und das als Schnupperlehrling.“

Gemeinsam mit Gleichgesinnten wird an den dm Akademien ausprobiert, wie sich Behandlungen im dm friseurstudio anfühlen.

Durchstarten nach der Lehre

Was die Lehre bei dm so einzigartig macht? Nicht nur das fachliche Know-how steht im Mittelpunkt. Auch die persönlichen und zwischenmenschlichen Fähigkeiten werden bei Lehrlingsworkshops in Gruppen kreativ gefördert. Ob Lehre mit Matura, Auslandspraktika, eine zweite Lehre in einem anderen Fachbereich oder ein interner Filialaustausch: Während und auch nach der Lehre haben dm Mitarbeiter vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten. „Wer Engagement und Leidenschaft mitbringt, dem stehen bis hin zum Filial- oder Studioleiter, Trainer oder Gebietsmanager alle Türen offen“, so Petra Mathi-Kogelnik. Gut zu wissen: Knapp ein Viertel aller dm Führungskräfte begann seine Laufbahn einst als Lehrling bei dm.

Nähere Informationen und einen Überblick zu den offenen Lehrstellen findet man unter dm-lehre.at


Fotos: © dm

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here