Styling-Partner Steinmetz-Bundy Privatsalon inszeniert Solotänzerinnen der Wiener Staatsoper mit glamourösen Hochsteckfrisuren und vollendeter Eleganz

Als offizieller Styling-Partner des Wiener Opernballs inszeniert der Steinmetz-Bundy Privatsalon nicht nur die einheitliche Frisur der 144 Debütantinnen, sondern verleiht auch den Solotänzerinnen der Wiener Staatsoper einen strahlenden Look. Beim Couture Salon im Vorfeld des Opernballs präsentieren die Solotänzerinnen nun ihre Roben für den Ball der Bälle, mit individuell auf die Abendkleider abgestimmten Stylings. Im Mittelpunkt der Inszenierung stehen Eleganz und Glamour – ganz der aktuellen Styling-Kollektion „Spotlight“ des Steinmetz-Bundy Privatsalon für die Ballsaison 2020 entsprechend. Die grundsätzliche Empfehlung lautet: Schwungvoll bewegtes, hochgestecktes Haar mit viel Volumen, einem Hauch Opulenz und überraschenden, avantgardistischen Formen. Als harmonische Ergänzung, abgestimmt auf den Stil und die Silhouette des Kleides, fungieren die Frisuren als bewusster Eyecatcher, der alle Aufmerksamkeit im Scheinwerferlicht auf sich zieht.

Opernball Couture Salon
© Wiener Staatsoper / Ashley Taylor

Bereits zum dritten Mal zeichnet das Team des Steinmetz-Bundy Privatsalon als offizieller Styling-Partner des Opernballs nicht nur für die Frisur der Debütantinnen, sondern auch für das Styling der Solotänzerinnen der Wiener Staatsoper beim Couture Salon verantwortlich.
„Dem Ball der Bälle mit wunderschönen Frisuren zusätzlichen Glanz zu verleihen gehört zu den schönsten Aufgaben, die man sich als Friseur vorstellen kann. Damit können wir unsere kreative, handwerkliche und künstlerische Kraft wie bei kaum einer anderen Gelegenheit unter Beweis stellen, und dieser Herausforderung werden wir mit großer
Begeisterung und vollem Einsatz gerecht“, freut sich Vanessa Steinmetz-Bundy, Geschäftsführer des Steinmetz-Bundy Privatsalons.

Glamour und Eleganz

Der Trend bei Abendfrisuren geht in der Saison 2020 eindeutig in die Richtung Glamour mit bewusster Inszenierung und großzügiger Bewegung im Haar. Man erahnt insgesamt eine Anlehnung an die mondäne Welt der französischen Bourgeoisie. Die Frisuren bieten interessantere, ausgefallenere Formen als in den Saisonen zuvor, mit mehr Volumen, Schwung und mit avantgardistischen Anklängen.

Opernball Couture Salon
© Wiener Staatsoper / Ashley Taylor

„Einer der Vorzüge von Hochsteckfrisuren ist: Sie bringen das Gesicht, das Dekolleté und den Rücken der Trägerin voll zur Geltung, und sind durch die fachmännische Fixierung enorm haltbar und bleiben den ganzen Abend in Form“, erklärt Hannes Steinmetz, Geschäftsführer des Steinmetz-Bundy Privatsalon.

In der Umsetzung der Looks schenkt er der natürlichen, schwungvollen Bewegung der Haare viel Aufmerksamkeit. Entscheidend bei jedem Look ist, dass die optimale Dreidimensionalität sowie die passende Proportion erfüllt ist, damit die Frisur von allen Seiten perfekt aussieht und ein harmonisches Gesamtbild mit der Ballrobe und der Silhouette der Trägerin ergibt.

Das Styling der Debütantinnen 2020: ‚Königin der Nacht’

Als offizieller Styling-Partner des Opernballs zeichnet der Steinmetz-Bundy Privatsalon für die einheitliche Frisur der 144 Debütantinnen verantwortlich. Hannes Steinmetz lässt sich für das Styling vom Thema „Königin der Nacht“ inspirieren und ergänzt seine Vision für den Look der Debütantinnen um einen majestätisch-femininen Chignon, wie er auch Catherine, Herzogin von Cambridge, selbstbewusste und stilvolle Eleganz verleiht. Die kreative Spannung der Hochsteckfrisur ergibt sich aus einem rechts nach hinten gezogenen Scheitel in Kombination mit starker Struktur der Haare und einem tief liegenden Chignon auf der linken Seite: Durch diese Asymmetrie kommt die perfekte Harmonie der Swarovski Tiara, designt von Monsieur Christian Lacroix, unterstützt von einer dreidimensionalen Optik des Stylings, noch deutlicher zur Geltung. Das Styling ist bei fachgerechter Umsetzung so haltbar, dass es nach der Eröffnung die ganz Ballnacht lang fixiert bleibt. Die Debütantinnen können sich also in jenem Moment, wenn die Augen eines Millionenpublikums auf sie gerichtet sind, wie auch danach, ganz sorglos dem Tanzvergnügen widmen.

Was ihn beim Debütantinnen Styling inspiriert hat und was entscheidend für die Umsetzung des Looks ist, erklärt Hannes Steinmetz, Geschäftsführer des Steinmetz-Bundy Privatsalons: „Mit der Swarovski Tiara, designt von Monsieur Christian Lacroix, werden die Debütantinnen zu jungen Königinnen der Nacht – und genau diesen Effekt unterstreicht die Debütantinnen-Frisur für den Opernball 2020. Meine Vision ist es – ausgehend von Mozarts ‚Königin der Nacht‘ – einen majestätischen Look zu kreieren, der mit royaler Anmutung sowohl den Glanz der Tiara als auch den femininen Charakter aller Debütantinnen zum Strahlen bringt und ihnen mit einem Chignon – als Hommage an die royale Eleganz von Catherine, Herzogin von Cambridge – ein majestätisches Aussehen verleiht.“

Opernball Couture Salon
© Wiener Staatsoper / Ashley Taylor

Styling-Tipp: Boudoir als Service für Besucherinnen und -besucher am Wiener Opernball

Direkt am Opernball ist das Team des Steinmetz-Bundy Privatsalon unter der persönlichen Leitung von Hannes Steinmetz und Vanessa Steinmetz-Bundy mit einem Styling Boudoir im Dirigentenzimmer vertreten. Alle Besucherinnen und Besuchern, die ein Last-Minute-Finish oder ein Fresh-up ihres Stylings während des Opernballs in Anspruch nehmen möchten, können dieses Service kostenlos in Anspruch nehmen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here