„timeless“ … Unter diesem Titel lud Intercoiffure Österreich am Sonntag 6.10. im Hotel Imlauer- Pitter in Salzburg zu einem Aperitifempfang. Österreichs Intercoiffure Mitglieder sowie einige Landesinnungsmeister und interessierte Friseure trafen sich und Peter F. Pfister begrüßte am letzten Abend seiner 15jährigen Präsidentschaft.

Peter F Pfister Intercoiffure Österreich

Ganz nach dem Titel und ungewohnt für Intercoiffure mahnte und forderte Pfister die zeitlosen Probleme der Branche ein. Ein rigoroseres Vorgehen und Verbesserungen in der Gesetzeslage rund um die gesetzwidrigen kürzlich auch teilweise aufgedeckten Billigsalons, welche entgegen aller österreichischen Regeln rund um Sozialabgaben, Mindestlöhne und Gewerberecht ihre Arbeit verschleudern und so die Qualität österreichischen Handwerks in den Schmutz ziehen. Gleichzeitig forderte Pfister die Anerkennung von Herrenfriseuren als vollwertige

Lehrbetriebe, da es nicht sein kann, dass ein 100%iger Damensalon Herrenfriseure ausbilden darf, ein 100%iger Herrensalon jedoch keine Damenfriseure … In Zeiten, in denen der Mann auch in der Kosmetik, in der Mode sowieso immer mehr Gleichbehandlung erlebt, ist es nicht mehr zeitgemäß zu sagen, dass in einem Herrensalon nicht das gesamte Spektrum des Friseurberufes gelehrt werden kann! Dies alles auch unter dem Hintergrund, dass Intercoiffure die Herrenfriseure seit kurzem NEU auch weltweit in den Kreis der „Intercoiffure“, die ja 1925 als „internationale Gesellschaft der Damenfriseure“ gegründet wurde, aufgenommen hat.

Eine vorerst letzte Forderung erging an die neue Regierung, wie immer diese aussehen mag. Ein klares Bekenntnis bei der Lohnnebenkostensenkung für  DIENSTLEISTUNGSBERUFE und keine Ausreden mit „niedrigen Lohnstückkosten“, wie dies von Seiten der Politik oft erwähnt wird. Auch wenn Lohnnebenkostensenkungen in Summe dem Staat viel Geld kosten, so wirkt sich dies beim monatlichen Nettolohn der MitarbeiterInnen im Diensttleistungssektor oft nur im Centbereich aus!

Dann das eigentliche Thema… „timeless“ im Sinne vom Bekenntnis der Intercoiffure zu zeitloser Schönheit! … Hannes Steinmetz präsentierte hier die Idee und Hintergründe zum diesem Projekt. hier darf ich auf die offizielle Presseaussendung durch Herrn Johannes Mak verweisen!

INTERCOIFFURE GALAABEND … 

Im Anschluss trennten sich ein Teil der Gäste in die zwei Galaabende von „Haarmania“ und „Intercoiffure Österreich“ … dies sei, wie sowohl Präsident Peter F. Pfister als auch BIM Wolfgang Eder betonten, KEINE Konkurrenzveranstaltung sondern war einfach organisatorisch nicht kombinierbar. – schade, aber beide Abende waren voll gebucht!

Traditionell und feierlich waren die Neuaufnahmen bei Intercoiffure. Frau Katharina Bedrava, welche am Vormittag noch auf der Bühne der Haarmania stand wurde als Gastmitglied vorgestellt. Sebastian Pfister als erstes offizielles „Intercoiffure Barber“ Mitglied, Richard Heinritz als Geschäftsführer von Coty-Wella, Marcel Schuster für Glynt/Graham Hill Österreich und Ralf Kunzmann für die japanische Firma Milbon wurden als neue Förderer und Freunde von Intercoiffure angelobt.

Dann kam es noch zu einer Reihe von Ehrungen: die Friseurweltmeister Gerhard Mayer, Haimo Pühringer und Werner Lamprecht wurde nach über 40jähriger AKTIVER Mitgliedschaft zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Ebenso Werner Pranz der als früherer Generalsekretär und jetziger Zeremonienmeister aktiv und intensiv für Intercoiffure wirbt. Ein besonderer Dank galt auch Sonja Guggenberger (Zehetner) für über 15 Jahre Schriftführertätigkeit sowie Andreas Mayer für seine Tätigkeit für die Jugend von Intercoiffure in der Fondation Guillaume!

Zu guter letzt übernahm Bernhard Neumayr das Mikrofon und bedankte sich stellvertretend und gemeinsam mit dem gesamten Präsidium bei Peter F. Pfister für die 15jährige Präsidentschaft, die er mit der Generalversammlung am Montag zurückgelegt hat mit einem Geschenk, welches insbesondere einen Teil des Mottos erfüllte … „ZEIT“ und einem humoristisch gemeinten Buch für „glückliche Rentner“

Die GENERALVERSAMMLUNG …

War geprägt von den Berichterstattungen über die 15 Jahre Präsidentschaft, die Kollektionen, Shows bei Welt- und Europakongressen bei denen Österreich das Friseurhandwerk in der Welt präsentiert hat.

Innfeld, Pfister, Steinmetz

Die Neuwahlen brachten keine Überraschungen. Das Präsidium, welches mit Pfister gemeinsam die neue Kampagne „timeless“ ins Leben gerufen und umgesetzt hat, wird auch die Zukunft gestalten. Die Positionen haben sich freilich geändert und Andreas Innfeld, selbst ehemaliger Sieger der Berufsolympiade und heute vor allem bekannt durch seine Schulungsplattformen Video2hair und dem neuen Projekt „gethair“ wurde zum neuen Präsidenten gewählt. Andreas Mayer zu seinem Vize, Bernhard Neumayr bleibt Tresoirier, Hannes Steinmetz, der auch für Timeless verantwortlich zeichnet und der bisher zum Teil mit Andreas Paischer gemeinsam die Nachfolge des leider verstorbenen Modedirektors Horst Wallmeier übernommen hatte, ist nun offiziell auch „Artistic-Direktor“ von Intercoiffure Österreich. Die Jugend wird künftig von zwei Frauen geführt. Selma Begovic aus Kärnten und Kirstin Eßletzbichler aus Niederösterreich. Ergänzt wird das Präsidium von namhaften Persönlichkeiten der Branche wie Andreas Paischer, Mario Krankl, Christian Edinger, Marco Inmann, Norbert Grabnegger, Franz Pock, Andreas Innfeld – NEUER Präsident von Intercoiffure Österreich präsentierte seine Vision 2022 für Intercoiffure Österreich. Diese ist geprägt von wirklichem Miteinander, Gemeinsam in kleinen Schritten den Wert der Qualität und Freundschaft Gleichgesinnter im Friseurhandwerk zu leben und auch nach Aussen zu tragen. UND – die begonnene Kampagne „timeless“ fortzusetzen!


Präsident: Andreas Innfeld
Vizepräsident: Andreas Mayer
Schatzmeister/Kassier: Bernhard Neumayr
Generalsekretärin/Schriftführerin: Sonja Guggenberger (vormals: Zehetner)
Artisticdirektor: Hannes Steinmetz
FG-Verantwortliche: Selma Begovic und Kirstin Eßletzbichler
Education for Life – Osterreich: zum Zeitpunkt der Aussendung kein Wahlvorschlag eingegangen.
Zeremonienmeister: Werner Pranz Erweitertes Presidium und Modeteam: Andreas Paischer, Mario Krankl, Christian Edinger, Norbert Grabnegger, Marco Inmann, Franz Pock

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here