Am Montag, den 17. Juni 2019, fand in der Modeschule Hallein die Abschlussveranstaltung der Junior Companies „Pina“, „graph:it“, „Color & Care“ und „Freshup“ statt. Die Schüler/innen der vierten Jahrgänge der Mode- und Hairstylingklassen konnten ihre Entrepreneurship-Kompetenz durch die Führung eigener Unternehmen unter Beweis stellen. Im Zuge der Abschlussveranstaltung wurde noch einmal auf ein besonders erfolgreiches Geschäftsjahr zurückgeblickt und die Anteilseigner konnten sich über ansehnliche Renditen freuen.

ie Geschäftsführerinnen freuen sich über das erfolgreiche Geschäftsjahr (von links nach rechts): Jennifer Bertignol und Maria Kraft (graph:it), Marleen Ebster und Ira Welther (Pina), Anna Ablinger (Color & Care) sowie Clara Unterkofler (Freshup)

Erstmals in diesem Jahr gründeten auch die Hairstyling-Schüler/innen zwei eigene Unternehmen: „Color & Care“ und „Freshup“ begeisterten ihre Kunden mit professioneller Nagelpflege und Beauty-Treatments sowie unterschiedlichen veganen Make-up-Sets als Freshup-Utensilien für die Handtasche. Auch im Modebereich gab es eine Neuerung: Erstmals fokussierte sich eine Junior Company, nämlich „graph:it“, auf Dienstleistungen und punktete vor allem im B2B-Bereich mit attraktiven grafischen Lösungen sowie speziellen Fotoshootings für Veranstaltungen und kreativen Schriftzügen aus Holz. „Pina“ punktete mit praktischen Taschenkalendern und Notizblöcken, aber auch mit einem kleinen, aber feinen und nachhaltigen Sortiment aus veganem Ananas-Leder – so konnten die Kunden Reisepass-Etuis, Schlüsselanhänger und Portemonnaies aus diesem innovativen Material erwerben.

as Rechnungswesen-Team von „Freshup“ Hanna Stöllinger und Nora Vaplon bei der Ausschüttung der Renditen an die Anteilseigner

Die Junior Companies ließen das Geschäftsjahr 2018/19 mittels professionellen Präsentationen Revue passieren und begeisterten die Besucher/innen mit ihrer eindrucksvollen unternehmerischen Leistung. „Es war ein sehr arbeitsintensives, herausforderndes und spannendes Geschäftsjahr, in dem wir viele neue Erfahrungen sammeln konnten. Wir konnten viel von dem, was wir bereits gelernt haben, in der Praxis anwenden und haben auch einige Hochs und Tiefs durchlebt. Besonders die Kundenakquise war für uns die größte Herausforderung “, fassten die Geschäftsführerinnen von „Color & Care“ und „Freshup“, Anna Ablinger und Clara Unterkofler zusammen.

Am Ende der Veranstaltung wurde den Anteilseignern, die am Anfang des Schuljahres Anteilsscheine zu je € 10,00 erworben hatten, der Betrag der gekauften Anteilscheine zuzüglich traumhafter Renditen zwischen 28 und über 70 % ausbezahlt. “Die Schüler/innen konnten in diesem Jahr viele wertvolle Erfahrungen für ihr späteres Berufsleben sammeln. Sie mussten viele Herausforderungen im Team meistern und sich immer wieder beweisen. Rückblickend können die Schüler/innen wirklich stolz auf ihre Leistungen sein”, so die Betreuungslehrerin Kristina Kemmetinger. „Es freut mich sehr, dass wir nun sowohl im Mode- als auch im Hairstylingbereich Junior Companies führen, da diese einen wichtigen Beitrag im Rahmen unserer Entrepreneurship Education leisten. Vor allem auch den Dienstleistungsbereich stärker zu verankern, war ein wichtiges Ziel in diesem Schuljahr“, resümiert Direktorin Michaela Joeris. „Ein besonderes Merkmal der Dienstleistung ist das Qualitätsmanagement, denn hier kann nicht vorgefertigt oder nachgearbeitet werden wie bei einer Produktion, sondern die (Dienst)Leistung wird direkt am Kunden verrichtet und muss qualitativ TOP sein, daher müssen alle Mitarbeiter/innen bestens geschult werden, sonst kommt es schnell zu Reklamationen. Eine wie ich finde sehr wertvolle Erfahrungen, welche die Jungstylisten durch die Junior Company lernen durften.“ Betont Alexandra Scheiber, Fachvorständin für Hairstyling, Visagistik und Maskenbildnerei.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here