Bezaubernder und würdiger kann der Schlusspunkt einer großartigen Berlin Fashion Week kaum ausfallen: Am letzten Tag von Deutschlands wichtigstem Mode-Event präsentierte Designerin Nobieh Talaei ihre faszinierende Kollektion mit dem Credo „Kreative Kontinuität“ in der Berliner Parochialkirche. Vor der Kulisse des im 17. Jahrhundert gebauten Gotteshauses zeigte sie ihre unvergleichlichen Looks, die mit elegantem Purismus und raffinierten Details bestachen.

Sie hat den untrüglichen Blick für das Detail. Das Filigrane. Für die feinstofflichen Schätze der Mode: Nobieh Talaei. Zur Freude ihrer großen Anhängerschaft hatte die Ausnahme- Designerin nach drei Jahren der Kollektionsshows in Paris endlich wieder Berlin als Ort für ihr FS/2020-Defilee gewählt. Und ihre Fans wurden nicht enttäuscht. Nobiehs Kreationen, die Minimalismus in all seiner Fülle und Ausdrucksstärke zeigen, begeisterten das Publikum in der Berliner Parochialkirche. Namhafte Journalisten verschiedener Hochglanzmagazine und Fashion-Blogger wie Lisa Bahnholzer, Jessie Weiss, Stella von Senger, Masha, Julia Dalia, Wana Limar, Janina Who, Mandy Bork, Cloudy, Design Dschungel und Marie van den Benken säumten den Catwalk. Auch zahlreiche Prominente, darunter Alexandra Neldel, Alice Dwyer, Vanessa Fuchs, Marie Nasemann, Hanna Binke, Birgitte Zeh sowie Fußball-Star René Adler mit Ehefrau Lilli ließen sich von Nobieh Talaeis außergewöhnlichen Mode verzaubern. Vor traumhafter Kulisse sahen sie die kreative Weiterentwicklung der Ausnahmedesignerin. Nobiehs Frühjahr/Sommer 2020 Designs sind geprägt von einem fließenden Übergang zwischen maskulin und feminin, Struktur und Weichheit – alles in einer sanften Palette von Sand, Schwarz, Weiß, Rouge und Navy gehalten. Immer sichtbar: dass Menswear weiterhin einen prägnanten Einfluss auf das Design ausübt. Die Kollektion umfasst auf Herrenmaße zugeschnittenen Blazer, übergroße Hemden, Safarijacken und Trenchcoats für das Frühjahr 2020, die mehr entspannt als streng wirken. Es gelingt Nobieh scheinbar mühelos, die Herren- und Damenwelt miteinander zu verbinden. Raffinierte Faltenwürfe, Biesen und Drapierungen treffen auf die klaren Silhouetten der Herrenmode. Neben den meist unifarbenen oder gestreiften Stoffen, enthält die Kollektion auch eine grafisch inspirierte Guipure-Spitze mit einem Gitterkaro, lasergeschnittenes Leder, das eine Art Miniatur-Mesh erzeugt und eine moderne Interpretation nomadischer Zickzackmuster. Wie auch immer die Trägerinnen von Nobi Talai die Stücke im kommenden Sommer mixen werden: der Look für den Frühling ist clean, unkompliziert und direkt, aber immer außergewöhnlich.

Für das perfekte Haar- und Make-up Konzept zu Nobiehs wunderschöner Kollektion zeichnete das Team der Luxusmarke La Biosthétique Paris verantwortlich. Alexander Dinter, International Creative Director von La Biosthétique, kreierte ein sehr natürlich wirkendes und dennoch edles und reduziertes Lead-Styling, das den puren Stil von Nobi Talais Kollektion perfekt unterstrich. Auch Make-up Artist Steffen Zoll schuf eine sehr cleane, minimalistische Maquillage. Optischer Blickfang, der das Abstrakte aus Nobieh Talaeis Mode unterstreichen sollte, war eine expressive Lippenfarbe in knalligem Orange. Dieser Farbtupfer lieferte einen wunderschönen Kontrast zu dem ansonsten sehr monochrom gehaltenen Augen- und Haut-Make-up.


Fotos © LA BIOSTHETIQUE Paris 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here